Presse 2012

Bergische Landeszeitung 9. September 2012

Die zehnköpfige Künstlergruppe „Artler“ kam auf die Idee, alte Original-Pflastersteine künstlerisch zu gestalten. Die Steine wurden vom städtischen Betriebshof sozusagen „frei Haus“ geliefert. „Für jeden Künstler zehn Steine“, erklärte Artler-Mitglied Carolina Alonso.

Aus den grauen Pflastersteinen wurde so „Glastersteine“, die von den Artlern in skurrile Unikate verwandelt wurden. Marilyn Monroe war als Motiv ebenso vertreten wie Albert Einstein oder Heidi Klum. Die Steinchen stießen auf reges Interesse, zumal 60 Prozent der Erlöse an das gemeinnützige „Lebenshilfe“-Projekt fließen.

Bericht von Bernd F. Hoffmann

auf "R Bergische Landeszeitung" klicken und Online lesen !

Bergisches Handelsblatt 5. September 2012 (S.10)

Download
Bergischen Handelsblatt - Kultur- & StadtFest 2012
Seite 10 vom Bergischen Handelsblatt
BHB_05.09.2012_KuS_Artler_S10.pdf
Adobe Acrobat Dokument 249.6 KB

Hier der Link zu dem "Bergischen Handelsblatt"

Stadtszenen auf Pflasterstein

kleines KStA-LogoKölner-Stadt-Anzeiger vom Mittwoch, 22. August 2012, Bergisches Land
(genehmigt) Bericht von Thomas Rausch

KunstProjekt "GLastersteine"
KunstProjekt "GLastersteine"

"Die Artler" haben aus dem ausrangierten Bodenbelag kleine Kunstwerke geschaffe - Von Thomas Rausch

kleines KStA-LogoKölner-Stadt-Anzeiger vom Mittwoch, 22. August 2012, Bergisches Land

Kunst auf ausgedienten Pflastersteinen

„Die Artler“ haben aus dem ausrangierten Bodenbelag kleine Kunstwerke geschaffen - liebevolle Szenen und kuriose Themen haben sie mit den Pflastersteinen kreiiert
(genehmigt) Bericht von Thomas Rausch und Photos von Christopher Arlinghaus

Kunst auf ausgedienten Pflastersteinen    Bergisch Gladbach.   Von Thomas Rausch

Photos Christopher Arlinghaus
Photos Christopher Arlinghaus

Presseschau 21.8.2012


Presseschau  bei iGL - Bürgerportal Bergisch Gladbach